Joligs 2.0 – Gepflegtes Bier und kleine Leckereien

Das Joligs in der Bonner Südstadt: Wein, Bier & Tapas mal anders

Nachdem das Joligs vor knapp einem Jahr den Betreiber gewechselt hat, ist vieles genau wie damals und doch einiges neu! Marina und Olli führen das Joligs mit viel Leidenschaft weiter und das merkt man. Wir waren tatsächlich zum ersten Mal dort und haben uns sehr wohl gefühlt.

Das Joligs befindet sich in der Ermekeilstraße in der Bonner Südstadt.  Im Sommer (was wir noch nicht testen konnten) kann man hier auch gemütlich draußen sitzen, ein kleiner verwunschener Garten im Hinterhof lädt dazu ein. Im Eingangsbereich befindet sich eine große rustikale Theke und im rechten Bereich der urige Gastraum. Ins Auge fällt dann sofort die Vitrine mit vielen kleinen Leckereien.

Nach der Getränkebestellung und Weinberatung (hier wird auch gerne mal probiert), wurde unser Tisch also zur Bestellung abgeholt – eine Speisekarte gibt es hier nicht. Vor der Vitrine wurde uns dann alles persönlich erklärt und von jedem die Bestellung aufgenommen. Nachfragen nach Inhaltsstoffen waren überhaupt kein Thema, das Personal hier ist fix und beantwortet diverse Fragen meist aus dem Stehgreif – das ist auch selten, daher gebührt dem Umstand separates Lob.

Die Gaumenkitzler können in großen und kleinen Portionen bestellt werden, ähnlich wie Tapas. Zur Auswahl stehen – wie bei einer Speisekarte – Vor-, Haupt- und Nachspeisen. Von Fisch über Fleisch bis zu Salaten und Beilagen findet hier jeder etwas.

Wir sind begeistert, müssen aber leider auch sagen, dass einige unserer Speisen nicht auf den Punkt bzw. zu kalt waren. Das kann aber abhängig von der Tagesform gewesen sein.

Auch für ein Feierabendbier bietet sich die urige Location an. Also eine Bereicherung für die Südstadt, dass das Joligs weiter existiert.

Location
Service
Qualität
Leserwertung0 Bewertungen
Abwechslungsreich
Super freundlicher und fachkundiger Service
Große Getränkeauswahl
4.5