Der perfekte Wochenendtrip nach Leipzig

Leipzig hat in den letzten Jahren eine große Anziehungskraft auf Studenten und junge Menschen, was die Stadt mit ihren derzeit rund 600.000 Einwohnern immer beliebter werden lässt. Wir durften durch Freunde, die ihren Ursprung dort haben, in diese schöne und vielfältige Stadt eintauchen, die Gastfreundlichkeit der Menschen dort kennenlernen und natürlich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Leipzig im Schnellprogramm ansehen.

Leider hat das verlängerte Wochenende kaum ausgereicht und wir wären sehr gerne noch etwas länger in Leipzig geblieben, da wir uns heftig verliebt haben und überhaupt nicht wussten, dass Leipzig von Flüssen und Kanälen durchzogen ist und sogar mehr Brücken als Venedig hat. Wir möchten euch daher das perfekte Programm für ein Wochenende in Leipzig vorstellen, was wir zeitlich gut geschafft haben um einen guten Überblick zu bekommen. Und wie das immer so ist, jetzt steht ein längerer Aufenthalt in der Stadt und auch in der Region, wo es unzählige Seen gibt (Das Leipziger Neuseenland – Mehr als 23 Tagebaulöcher verwandeln sich um Leipzig, Halle, Bitterfeld und Borna in Seen und die Lebensqualität und Freizeitwert verbessern sich mit jedem Jahr), auch auf der Bucket List für die nächsten Jahre.

Hinweis: Dieser Beitrag wurde nicht gesponsert, alle Auslagen wurden selbst gezahlt. Es sind jedoch Empfehlungen enthalten, die mit Affiliate-Links versehen sind. Wir erhalten bei jedem Kauf eine kleine Provision, dich kostet es natürlich nichts extra! 

 

Sehenswürdigkeiten & Fotospots

Völkerschlachtdenkmal

Leipzig Völkerschlachtdenkmal

Das Völkerschlachtdenkmal haben wir bereits von unserer Hotelterrasse aus sehen können, so wuchtig und riesig ist es mit seinen 91 Metern Höhe und 300.000 Tonnen Gewicht – man kann es also nicht übersehen. Das Denkmal ist ein beliebtes Touristenziel und auch wir wollten uns einen Besuch dort nicht entgehen lassen.

Das Wahrzeichen Leipzigs und größte Nationaldenkmal Deutschlands, welches im Jahre 1913 eingeweiht wurde, gedenkt an die Völkerschlacht im Oktober 1813, in der Napoleons Gewaltherrschaft über Europa durch die Truppen der Österreicher, Preußen, Russen und Schweden gebrochen wurde. Die Sachsen kämpften übrigens in der Schlacht auf Seiten Napoleons. Rund 100.000 Soldaten kamen ums Leben. Nicht ohne Grund heißt der See, welcher sich vor dem Denkmal erstreckt, See der Tränen. Wer einen Blick über Leipzig haben möchte, kann für 8€ p.P. auch die vielen Stufen auf sich nehmen und auf das Plateau des Denkmals laufen. Insgesamt 500 Stufen führen von der Wasserfläche bis zur oberen Aussichtsplattform. Nach 136 Stufen gelangt ihr in die Krypta des Bauwerkes, die als symbolisches Grabmal für die Gefallenen steht. Fast zehn Meter hohe steinerne Krieger halten dort – die Köpfe in Trauer gesenkt – die Totenwache.

Ein unglaublicher Ort!

 

 

City-Hochhaus am Augustusplatz

Am Augustusplatz, dem zentralen Punkt in der Innenstadt und mit 40.000 m² einem der größten Stadtplätze Deutschlands, steht das City-Hochhaus, welches mit 142 Metern das höchste und eines er Wahrzeichen der Stadt Leipzig ist. Das Gebäude soll ein aufgeschlagenes Buch darstellen (wegen seiner gewölbten Form). Übrigens kann man für einen kleinen Unkostenbeitrag auch die große Aussichtsplattform besuchen und den sensationellen Blick über Leizpig genießen. Wir haben das aufgrund der tollen Dachterrasse im Motel One Alte Post, welches auch direkt zentral am Augustusplatz liegt und aus Zeitmangel, ausgelassen.

 

Cospudener See

Cospudener See

Auf unserem Rückweg haben wir noch gemütliche Stunden am südlich des Stadtrandes gelegenen 400 ha großen Cospudener See verbracht. Hier kann man wunderschön am Pier 1 in diversen Restaurants und Cafes mit Terrassen über´m Wasser sitzen, um den See spazieren oder sich ein Fahrrad ausleihen. Umgeben vom Leipziger Auwald, haben hier Skater die Möglichkeit, über den gut 10 km langen asphaltierten Weg zu rasen.

Unser Fazit, von Segel- und Surfschulen und einer Sauna im See, ist hier für Groß und Klein etwas dabei. Das Gebiet und die Natur sind erholsam und superschön um einen Tag außerhalb von Leipzig, jedoch nur 6 Kilometer vom Zentrum entfernt, zu verbringen.

 

Nikolaikirche

Leipzig Nikolaikirche

Die älteste und auch größte Kirche in Leipzig ist die Nikolaikirche im Zentrum. Unverkennbar durch die Nikolaisäule, die im Nordosten der Kirche, im Nikolaikirchhof, aufgestellt wurde. Im Herbst 1989 war die Nikolaikirche zentraler Ausgangspunkt der friedlichen Revolution in der DDR mit dem anschließenden Mauerfall in Berlin und der Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990. Ein toller Bau der auf keiner Stadttour fehlen darf.

 

Thomaskirche

Thomaskirche Leipzig

Die Thomaskirche in Leipzig bildet neben der Nikolaikirche eine der Hauptkirchen von Leipzig. Die Grabstätte von Johann Sebastian Bach im Inneren sowie das Bach-Denkmal vor der Kirche erinnern an sein Wirken als Thomaskantor. Der Thomanerchor singt hier freitags 18 Uhr, samstags 15 Uhr und sonntags zum Frühgottesdienst.

 

Markt- und Messepassagen

Leipzig Markt

Der Marktplatz im Zentrum gilt als Mittelpunkt der Stadt Leipzig und ist ein guter Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang, da man zentral schnell an viele Sehenswürdigkeiten gelangt. Der Markt wird von den Arkaden des Alten Rathauses aus dem Jahr 1556 gesäumt. Ein Spaziergang durch das angrenzende einzigartige Passagensystem und die Messepaläste erinnert an die jahrhundertealte Tradition Leipzigs als Messestadt. Zu den bekanntesten Passagen zählt die elegante Mädler-Passage mit dem traditionsreichen Restaurant Auerbachs Keller, in dem schon Goethe weilte und dabei sein Studium vernachlässigte. Flaniert durch Passagen, Höfe und Messehäuser und lasst euch von der architektonischen Vielfalt in den Bann ziehen.

 

Neues Rathaus

Neues Rathaus Leipzig

Seit 1905 hat die Stadtverwaltung Leipzig das Neue Rathaus bezogen. Das Alte Rathaus wurde mit der Entwicklung zur Großstadt zu klein, somit entstand dieser tolle Bau, welcher seit 1905 Sitz der Leipziger Stadtverwaltung und Anlaufpunkt der Stadtrundfahrt ist. Der Turm des Neuen Rathauses gilt als höchster Rathausturm Deutschlands und ist ein weiteres Wahrzeichen der Stadt Leipzig. Montag bis Freitag finden um 14 Uhr Führungen mit Turmbesteigung statt.

 

Stadthafen & Bootstour

Leipzig Bootstour

Was in Leipzig definitiv nicht fehlen durfte, war eine Bootsfahrt über die Weiße Elster in den Karl-Heine-Kanal. Im Stadthafen hat man die Wahl zwischen motorisierten, geführten Bootsfahrten bei einem „Schälchen Heeßen“ sowie dem Erkunden auf eigene Faust im Kanu oder auf dem SUP. Der künstllich angelegte Wasserlauf durchquert 15 Brücken und wird gesäumt von vielen Sehenswürdigkeiten, modernen Lofts und hippen Restaurants, die in alten Backsteinbauten das Ufer säumen.

Das war unser Highlight in Leipzig, wir waren hin und weg von der Natur, dem Stadtbild vom Boot aus und der Ruhe, die in einer solchen Großstadt herrschen kann. Unbedingt machen!!!

 

Zoo Leipzig

Leipzig Zoo

Eine faszinierende Wildnis mitten in Leipzig. Hier erlebt ihr Artenvielfalt pur und naturnah gestaltete Lebensräume in sechs aufregenden Erlebniswelten – von der Riesentropenhalle Gondwanaland über die Kiwara-Savanne bis zur Tiger-Taiga. Der „Zoo der Zukunft“ im Herzen der Stadt gehört mit seinem einmaligen Konzept zu den modernsten Zoos der Welt und bietet Besuchern besonderes Erlebnis.

 

Restaurantempfehlungen

CENTRAL Cafébar & Restaurant

 

Café Central Leipzig

Mitten im Zentrum von Leipzig befindet sich die Cafébar und Restaurant CENTRAL. Die Karte bietet von Frühstück bis Kleinigkeiten und eine ausführliche Tageskarte eine Menge an leckeren Speisen und Getränken. Der Service ist freundlich und auf der Terrasse hat man immer etwas zum Ansehen.

Location: Reichsstraße 2, 04109 Leipzig

 

Pascucci

Pascucci Leipzig

Was eine geniale Idee! Diese zauberhaften Etageren zum Frühstück, welches man bis 12:30 Uhr bekommen kann, ist schon für das Auge ein absolutes Highlight. Wir waren absolut begeistert.

Location: Thomasgasse 2

 

Übernachten in Leipzig

Motel One Leipzig

Das Motel One Alte Post ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Stadt und sehr zentral gelegen. Das große Highlight ist der Ausblick auf den Augustusplatz.

 

 

Unser Leipzig-Video


"Dankeschön

Ein großes Danke geht an Jana und Steffi, die uns bei diesem Beitrag tatkräftig mit Details zu Leipzig gefüttert haben und für fehlende Fotos sogar noch einmal losgezogen sind. Wir sagen ja, die Menschen in Leipzig sind einfach wunderbar!