Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Aus der Camargue weiter Richtung Biot.

Der Weg, weiter an der Côte d’Azur entlang, führte uns durch Cannes, einer Stadt mit rd. 74.000 Einwohnern in Südfrankreich. Direkt am Meer gelegen wirklich toll. Wir sind nicht in die Stadt reingefahren, da ich wirklich genug von Großstädten hatte – aber entlang der schmalen Straßen am Meer pochte mein Herz. Die schönen Strände, das türkisblaue Meer – ein Traum!

Nachdem wir dann wieder in einem F1 Hostel (hotelF1 Antibes Sophia Antipolis) angekommen waren, hatte ich die Schnauze wirklich voll. So ein abgeranztes Motel mit Schimmel überall – da wollte ich nicht bleiben und wir stornierten die Nacht am späten Abend. Ich würde euch wirklich raten eher auf schöne Airbnb´s zu setzen, anstatt in solch einem Hotel zu schlafen.

Wohin sollte es nun gehen, was wären wir ohne Handy und Internet gewesen?

In den Maps suchte ich also nach einem Ort der ebenfalls nicht weit vom Meer entfernt lag, jedoch auch von unserem derzeitigen Standort aus schnell erreichbar war. Biot fiel mir ins Auge und die Bilder im Netz versprachen ein gemütliches kleines Dorf mit knapp 10.000 Einwohnern. Auf der Fahrt dorthin suchten wir dann weiter nach Hotels oder Übernachtungsmöglichkeiten und hatten großes Glück! So kurzfristig anzurufen und nach einer Mailboxnachricht schon 2 Minuten später einen positiven Rückruf zu erhalten war wirklich Glück. Und auch die Unterkunft war wirklich ein Volltreffer. Das Gastgeber-Pärchen hat das alte Haus wirklich top in Form gebracht und neu ausgestattet. Ein Traum.

Falls ihr in der Nähe seit möchte ich euch nahe legen euch dort einzuquartieren – die Dachterrasse mit Meerblick und das ganze Dort ist wirklich atemberaubend und lädt für die pure Entspannung ein.

BiB, 18 rue Saint Sebastien, 06410 Biot, Frankreich

Von Außen ist das Haus eher unscheinbar, innen aber wirklich der Hit! Das Frühstück, welches ihr euch am Vortag selbst aussuchen könnt, wird jeden Morgen zur Wunschuhrzeit für Euch serviert, ihr müsst euch um nichts kümmern.

Wir entschlossen uns also die letzten Tage dort zu verbringen und von Biot aus die restlichen Tagesausflüge zu starten. Die Lage ist perfekt, man gelangt zu Fuß innerhalb von 30 Minuten ans Meer wo auch ein Aqua-Park sowie das Marineland ist. Ein kleiner Freizeitpark, welcher aber erst am Nachmittag öffnet ist ebenfalls dort zu finden. Also Unterhaltung pur. Am Abend gibt es ausreichend Gelegenheiten in Biot lecker zu Essen, ein kleiner Supermarkt ist ebenfalls im Dorf, hat jedoch nur bis 20 Uhr geöffnet.

Die Städte Antibes, Nizza und Monaco sind per Auto sehr schnell zu erreichen. Hierüber aber mehr in meinem nächsten Post.

Bis dahin erfreut euch an den kleinen Gassen von Biot.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...
André Winkler 15. Dezember 2018