/Lecker, Leckerer, Bagatelle in Köln/

Ich habe das große Glück mit Sina, einem absoluten Food-Junkie aus Köln, immer wieder neue und außergewöhnliche Gastro-Konzepte im Kölner-Raum zu entdecken. So auch bei unserem regelmäßigen Treffen und Beisammensein unter alten Kollegen mit dem Ziel Bagatelle in der Kölner Südstadt.

Über die Autobahn 555 ist man innerhalb von 20 Minuten dort. Man gelangt über die Bonner Straße, eines der belebtesten Gastro- und Einkaufsmeilen Kölns, in eine etwas ruhigere Seitenstraße, wo auch Parkmöglichkeiten gegeben sind. Vermuten tut man hier eigentlich nicht mehr ein solch tolles Restaurant aber wir waren schon beim Warten auf ein freies Plätzchen im Freien begeistert. Zum Beobachten ein toller Standort für ein Restaurant.

Die Aufmachung der Speisekarte in Form einer Postkarte ist wirklich toll. Die französischen Farben finden sich ebenfalls auf allen Medien der Bagatelle wieder. Urig, gemütlich und herzlich mit leckeren Kleinigkeiten – ja so würde ich unseren Abend dort in Kurzform bezeichnen. Die Plätze sind begehrt und eine Reservierung wird dringend empfohlen.

Nachdem ich dem Tapasrausch (spanisch!) mittlerweile entkommen bin, war die Bagatelle eine tolle und leckere Abwechslung. Serviert werden hier für je 4€ bzw. 6€ für die hochpreisigen Produkte sog. Bagatellchen mit Fleisch, Fisch, Vegetarisch, Käse oder zum Dessert süße Variationen.

Teutoburger Straße 17, 50678 Köln
+49 0160 99445267

Zur Webseite

Montag-Freitag 17:00 – 1:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertags 12:00 – 0:00 Uhr

Rating: 4.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...