Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Hauptstadt Brüssel

Die Stadt Brüssel, Hauptstadt Belgiens, hat 170000 Einwohner und ist wirklich eine Reise wert. Nicht nur weil dort der Hauptsitz der Europäischen Union und der NATO ist, sondern auch weil Brüssel mit beeindruckenden Museen, besonderer Architektur und Sehenswürdigkeiten wie dem Atomium, des Manneken Pis und der wunderschönen Grand´Place Besuchern tolle Entdeckungsmöglichkeiten gibt.

Bei meinem Besuch in der Stadt hatten mich hauptsächlich die Belgischen Waffeln gereizt, nein im Ernst, ich war wirklich überrascht über die Vielfalt der Stadt, daher hatten wir den eigentlichen Aufenthalt für 3 Tage auf 4 Tage verlängert.

Hier einige Highlights, die man sich ansehen sollte, wenn man in Brüssel ist:

Das Atomium – das Brüsseler Wahrzeichen

Das imposante Kugelgebilde stellt ein Eisenmolekül in 165-millardenfacher Vergrößerung dar, eröffnet wurde es anlässlich der Weltausstellung im Jahre 1958.

Manneken Pis

Das ist wirklich unser persönliches Highlight. Aber nicht etwa weil es so beeindruckend ist, sondern weil wir es ewig gesucht hatten und dann wirklich enttäuscht waren. Die kleine Brunnenfigur ist zwar der Liebling der Brüsseler Bürger, aber wirklich nicht sehenswert. Das einzig schöne daran ist, dass die Einheimischen dem Manneken Pis zu besonderen Anlässen Kostüme überwerfen. Die Garderobe kann man im Stadtmuseum „Maison du Roi“ bewundern.

Grand Place – Historischer Marktplatz

WOW! Ein wirklich toller Ort, nicht umsonst gilt der Grand`Place als einer der schönsten Plätze der Welt. Man wird umgeben von majestätischen Zunfthäusern, die überwiegend aus dem 17. Jahundert stammen. Das Rathaus von Brüssel, das Anfang des 15. Jahrhunderts gebaut wurde, dominiert das architektonische Gesamtbild.

Als Einstieg empfehle ich Jedem eine geführte City-Tour, um sich einen Überblick über die Wichtigsten Anlaufstellen zu machen. Dies kann man gut mit den Bussen, am Besten der „Hop on, Hop off“ mit Open Tours. Hier kann man an den Sehenswürdigkeiten aussteigen, sich Zeit nehmen, und dann mit dem nächsten Bus weiter fahren. So spart man sich übrigens auch das „normale“ Bus- oder Bahnticket und ist trotzdem mobil.

Für alle Mutigen kann man mittlerweile die Stadt auch mit dem Segway erkunden – eine tolle Sache!

Da mir ja die kulinarische Seite immer ganz persönlich am Herzen liegt, hier noch ein paar Highlights, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Wie zu Beginn schon erwähnt sind das die Belgischen Waffeln. Aber ebenso die dicken belgischen Fritten, die Schokolade und das Bier. Wie schon auf der Bierbörse hier kennengelernt, ist Belgien mit Abteibieren, Trappistenbieren und Fruchtbieren unterwegs. Die Bierkultur ist in Bars und Kneipen vor Ort zu erleben.

Nun gibt es aber noch ein paar Impressionen für Euch. Ich hoffe ihr geht selbst auf Entdeckungsreise.

Plane deine Reise
# Nützliche Reiseführer Brüssel
# Günstige Flüge
# Günstige Pauschalreise mit Frühbucherrabatt
# Kostenfreies DKB-Cash Konto mit Kreditkarte und weltweit kostenfrei Geld abheben

 

André Winkler 25. Oktober 2017