Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die schönste Hängeseilbrücke im Hunsrück erleben.

Die Hängeseilbrücke Geierlay – Schon lange ein Traum, da bei Instagram & Co. ein regelrechter Boom an tollen Aufnahmen von und bei der Hängeseilbrücke entstanden sind. Die Anfahrt ist etwas mühselig für Städter wie ich es bin, gleichzeitig aber auch wieder super schön. Die Landschaft und die Orte ab Treis-Karden schon, bezaubern das Gemüt. Die Weite der Felder und Wälder sind einfach großartig.

Angekommen im kleinen Ort Mörsdorf, nach 120km Anfahrt aus Bonn, sind hier Parkleitsysteme, da ich mir im Nachhinein sehr gut vorstellen kann, dass im Sommer hier einfach der Bär los ist. Die Fußwege zur Hängeseilbrücke sowie zum Besucherzentrum sind sehr gut ausgeschildert, verlaufen ist also so gut wie unmöglich. Meine Illusion direkt vor der Brücke zu parken um meine Fotoausrüstung nicht tragen zu müssen, hat sich schnell zerschlagen.

Die Brücke ist aus dem Ortskern nur fußläufig zu erreichen, wenn es nicht so kalt und stürmisch gewesen wäre, hätte mir der Weg auch durchaus Freude bereitet.

Man merkt schon hier, dass das ganze Umfeld und die Natur ein großes Wanderparadies sind. Die Hängeseilbrücke ist nur ein Teil davon – also im Frühling, wenn die Temperaturen wieder etwas steigen, werde ich in jedem Fall noch einmal einen Tagesausflug dorthin unternehmen. Die Felder, Wälder und die Natur begeistern. Ob in der Gruppe oder alleine, das spielt hier keine Rolle. Man hat die Möglichkeit richtig runterzufahren und mit der Hängeseilbrücke Geierlay auch noch den ultimativen Nervenkitzel zu erleben.

Am Tag, als wir diese besuchten, war es sehr stürmisch – das kam noch als Negativaspekt zu meiner Höhenangst dazu. Trotzdem fühlt man sich wirklich wahnsinnig. Dafür muss man nicht nach Las Vegas reisen – das gibt es auch bei uns in Deutschland, quasi direkt um die Haustüre.

Hier ein paar Impressionen aus der Umgebung und von der Hängeseilbrücke Geierlay, für einen Tagesausflug wirklich wärmstens zu empfehlen. Nicht vergessen, festes Schuhwerk und eine Flasche Wasser einzupacken!

Anfahrtsanschrift: Besucherzentrum Geierlay, Kastellauner Straße 23, 56290 Mörsdorf

Zur Webseite

André Winkler 5. Mai 2018