Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Pure Natur erleben im Everglades Nationalpark.

Hier hat es mich wirklich umgehauen, so viel Natur unweit von Miami – die Everglades in Florida.

Ja, ich bin ängstlich was Schlangen betrifft – diese Erfahrungen habe ich bereits in Thailand gemacht. Dennoch mag ich die Natur, Ökosysteme und Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Auf dem Weg nach Naples haben wir also die lange US-41 genommen, um die Natur auf dem Highway zu genießen. Die Straße ist verwunderlich sehr gut ausgebaut – mitten in einem Sumpfgebiet. Ich war sehr überrascht und habe wirklich anderes erwartet.

Von Homestead aus hat man die Möglichkeit, Safaritouren mit Airboats zu unternehmen. Auch wenn ich dem, wegen der Berichterstattung vorab, sehr skeptisch gegenüberstand – es hat sich definitiv gelohnt! Die Tour kostet auf einem vielbesetzten Boot 28$ und dauert in etwa 45 Minuten. Man fährt in die Wasserschutzgebiete rein und erhält von den Guides interessante Informationen über den Everglades Nationalpark, die Tierwelt hier und das ganze Ökosystem.

Und, was wir zunächst nicht gedacht haben, wir sahen mehrere Alligatoren. Die Vielfalt der Vögel ist außerdem recht beeindruckend. Hier ist es wirklich wichtig, einfach mal der Natur zu lauschen, alles andere auszublenden und die Natur auf sich wirken zu lassen. Meine Angst vor Schlangen hatte ich schnell überwunden. Diese Pflanzenvielfalt war einfach gigantisch.

Den Safari-Park kann ich wirklich empfehlen! Hier hat man im Anschluss an die Tour auch noch die Gelegenheit in einer kleinen Show mehr über diese Tiere zu erfahren, auch wenn ich nicht viel davon halte, dass die Tiere 2 Meter von ihrem normalen Lebensraum, in Gefangenschaft gehalten werden.

Ein tolles Erlebnis!

Wenn ihr keinen Mietwagen gebucht habt, könnt ihr solche Touren auch von Miami oder Naples direkt buchen und werdet mit dem Bus abgeholt – MACHEN!

 

André Winkler 8. November 2017