Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

// Irland – Killarney in Richtung Cork //

Das große Finale von der Irland-Rundreise konnte leider nicht mit dem Anfang mithalten, war aber dennoch teilweise sehr schön. Von Killarney gestartet hatten wir noch die Ziele „Cork“, das kleine Hafenstädtchen „Kinsale“ wegen seiner bunten Häuser und die Werksbesichtigung von „Waterford Crystal“ auf dem Programm.

In Cork angekommen haben wir ein wirklich tolles B&B gefunden, wenn nicht sogar das schönste bisher. Über die ganzen B&B´s in Irland werde ich die Tage noch separat berichten, denn da gibt es preislich sowie von der Beschaffenheit und Sauberkeit wirklich extreme Unterschiede.

Die Stadt Cork hat mir viel besser gefallen als Limerick und endlich habe ich meinen langersehnten Besuch im Zoo wahrnehmen können. In Dublin waren wir leider zu spät dran. Wirklich ein toller Zoo, großzügige und artgerechte Haltung und eine sehr tolle und saubere Anlage. Es gibt eine Menge (ich glaube 13) Giraffen die aber auch auf einem riesigen Gelände laufen können. Wir hatten das Glück, dass viele Baby-Giraffen geboren waren – wirklich schön anzusehen. Außerdem sollte man in Cork den „English Market“ in der Innenstadt besuchen. Wer Selbstversorger ist kann hier günstig und frisch einkaufen.

Am Abend sind wir dann vom Tierpark in das schöne kleine Hafenstädtchen „Kinsale“ gefahren und haben uns dort die vielen bunten Häuser angesehen und waren bei einem sehr leckeren Italiener essen. Bevor es weiter geht hier die Eindrücke bis zu diesem Punkt:

Weiter Richtung Wexford haben wir noch das „Dunbrody-Segelschiff“ in New Ross besichtigt. Eine tolle Geschichte, coole Darsteller bzw. Akteure, jedoch den Preis nicht wert.

Die Besichtigung des Werkes von „Waterford Crystals“ in Waterford war wirklich beeindruckend. Was hier alles per Hand gemacht wird muss man sich anschauen! Es gibt mittlerweile auch sehr viele moderne Stücke, die nicht mehr altmodisch sind.

Über Waxford sind wir dann nach Enniscorthy gefahren, da wir es nicht mehr bis nach Dublin geschafft haben durch zu fahren. Das hätten wir lieber mal gemacht, denn ich hatte Magenverstimmungen und dann haben wir auch noch ein sehr dreckiges und ekeleregendes B&B erwischt. Das musste ja so kommen, hierzu aber dann in meinem Blog über die B&B´s mehr.

Am nächsten Morgen sind wir dann nach Dublin gefahren und haben uns dort ein schöneres B&B genommen, aber leider den ganzen Tag im Bett verbracht.

Nun sind wir wieder in Deutschland und es war der absolute Wahnsinn zurückblickend. Wir haben über 3.000 Fotos gemacht, sind durch das halbe Land gereist und haben so viel erlebt. Irland – ein wundervolles Land! Ich empfehle es jedem sich einen Mietwagen zu nehmen und dort das Land zu erkunden.

Mehr von mir gibt es meiner Zusammenfassung über unsere Rundreise. Ich hoffe meine Blogs haben Euch neugierig gemacht.

Viele Grüße

André

No votes yet.
Please wait...
André Winkler 11. Mai 2017