Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Irland – City Dublin erleben.

Welcome to Dublin! Nach unserem wirklich sehr dürftigem Flug mit Ryanair waren wir froh als wir am Gepäckband standen und unseren Koffer in Empfang nahmen.

Weiter ging es zum Schalter von „Dublin Bus“, denn wir wollten ja in den 3 Tagen Dublin unabhängig mit allen Verkehrsmitteln sein sowie erstmal vom Flughafen in die Stadt kommen.

Hierfür haben wir uns schon aus Deutschland informiert, dass das Freedom Ticket für 33€ p.P. die beste Möglichkeit ist.

Der Transfer ist alles andere als kompliziert. Von 6.00-23.30 Uhr fahren alle 15 Minuten Busse direkt vor der Tür des Flughafens in Richtung Stadt. Der „Airlink“ fährt expressmässig zu vielen Stationen durch die Stadt.

Die Dame am Schalter von Dublin Bus war wirklich sehr freundlich, so wie alle Menschen hier bisher. Alle sind hilfsbereit, freundlich und zuvorkommend. So wäre meines Erachtens das Reisen alleine nach Dublin auch niemals ein Problem. Auch die Busfahrer geben einem immer Auskunft und bieten ihre Hilfe an. Wir bspw. mussten von der O´Connell Street noch in eine andere Buslinie umsteigen und ca. 20 Minuten aus dem Stadtzentrum Richtung „Clarion Hotel“ fahren. Da die Ansagen in den Bussen etwas undeutlich sind und teilweise reger Verkehr herrscht, hatte der Busfahrer uns angeboten uns Bescheid zu geben, wenn es unsere Bushaltestelle ist, wo wir aussteigen müssen.

Die Fahrt an sich war mit 3 Koffern und dicken Jacken wirklich nicht toll! Wir kamen zur Feierabendzeit an und standen im Regen bis ein Bus nicht überfüllt abgefahren ist, sondern uns mitgenommen hat. Aber alles halb so schlimm!

Am ersten Abend haben wir neben dem Hotel ganz gemütlich Guinness getrunken und den Abend mit einem Burger ausklingen lassen. Das „Clarion Hotel“ in Liffey Valley liegt ca. 20 Minuten mit 5 Buslinien zum Zentrum weit weg. Dieses hatten wir schon aus Deutschland gebucht (90€ pro Nacht), da wir noch nie in Irland waren. Am 4. Tag geht es dann weiter ohne Unterkunft, ich bin wirklich schon sehr aufgeregt was uns erwarten wird.

Der 2. Tag – auf ins Zentrum!

Da wir schon sehr früh schlafen gegangen sind, haben wir am 2. Tag sehr zeitig den Tag begonnen. Die Vorhänge geöffnet, lacht uns die Sonne entgegen. Also nichts wie zum Bus und eine gute Location für ein typisches Breakfast suchen, was wir sehr schnell gefunden haben. Die Entscheidung fiel auf das „KC Peaches“ wo wir Frenchtoast mit Bacon und Eggs sowie leckere Wraps mit Irish Coffee bestellten. So konnte der Tag in Dublin starten.

Mit den vielen „Hop on, Hop off Bussen“ die alle 10 Minuten an allen wichtigen Stationen der Stadt halten ist man in Dublin wirklich gut unterwegs. Diese Tour haben wir uns dann zu Beginn auch komplett zu Gemüte geführt um erst einmal einen Überblick über das Gesamte zu bekommen.

Hier ein grober Überblick über die Stationen, die auf der Hop-on, Hop-off Linie zum Ansehen angefahren werden:

Upper O´Connell Street – Writers Museum – Abbey Street Corner – Trinity College – Nassau St – National Gallery – Leinster House – St. Stephen´s Green – Opposite Trinity City Hotel – College Green – Temple Bar – Dublin Castle – Christ Church – St. Patrick´s Cathedral – Teeling Whiskey Distillery – Guinness Storehouse – Museum of Modern Art – Kilmainham Gaol – Heuston Rail Station – Dublin Zoo – Ryan´s Victorian Bar – National Museum – Old Jameson Distillery – The Four Courts – Dublin Discovered Cruise

Die vielen Eindrücke von Dublin kann man in Textform nicht wiedergeben. Seht selbst und taucht in die junge Hauptstadt Irlands mit den vielfältigen Facetten, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Absolutes Muss: Die Temple-Bar am Südufer des Liffey

Sightseeing mit den Hop-on Hop-off Bussen in Dublin

Temple Bar Dublin

Das Guinness Storehouse

Wer hier eine Besichtigung möchte muss bis zu 20€ p.P. einplanen. Die Führungen werden alle 20 Minuten durchgeführt.

Guinness Dublin

Die Geore´s St. Arcade – hier reihen sich Marktstände aneinander. Von Wahrsagern bishin zu selbstgestrickten Pullovern findet man hier alles.

Das war unser erster Tag in Dublin, eine lebendige tolle Stadt.

Wir sind uns allerdings einig, dass 1-2 Tage völlig ausreichen um Dublin zu erkunden.

Ich freue mich schon euch in den nächsten Tagen von der Weiterfahrt zu berichten. Viele sonnige Grüße aus Dublin

André

André Winkler 25. Oktober 2017